HOME  SITEMAP    

Unser Magazin ist
Mitglied im Netzwerk:

 
 Fernlehrgang zum zertifizierten Ernährungsberater /in

Gesundes Essen und Trinken gehören zum modernen Lifestyle. Vielen Menschen fehlen jedoch die nötigen Kenntnisse und sie wollen sich diese aneignen. Oder sie suchen nach einer qualifizierten Beratung.

Anlaufstellen sind Wellness- und Fitnesscenter, Arztpraxen, Heilpraktiker oder Naturkostläden und Reformhäuser. Auch Hotels entdecken das Thema Ernährung immer öfter für sich. Der zertifizierte Ernährungsberater ist gefragt. In der präventiven wie in der produktbezogenen Beratung erwartet ihn ein breites Aufgabenfeld mit Zukunft: In Einzel- oder Gruppengesprächen, Workshops, Vorträgen, Seminaren oder Kochkursen klärt er auf und informiert. Bei Bedarf begleitet er als persönlicher Foodcoach eine Zeit lang durch den Alltag und erstellt einen persönlichen Ernährungsplan.

Für den Beruf und als private Weiterbildung geeignet
Als berufsorientierte Weiterbildung vermittelt der SGD-Kurs das Fachwissen rund um die Ernährung. Er ist auf Quereinsteiger in die präventive Beratung oder auch auf Fachkräfte aus dem Gesundheits-, Gastronomie- oder Tourismusbereich ausgerichtet. Da körperliches Wohlbefinden beim richtigen Essen anfängt, liefert der Kurs auch nützliches Know-how für den privaten Gebrauch. Die Inhalte reichen von der Anatomie und Physiologie der Verdauung über Nährstoffe und Nahrungsbestandteile bis hin zur Lebensmittelkunde.


Außerdem lernen die Teilnehmer, wie mit vollwertiger Ernährung Krankheiten vorgebeugt
werden kann und wie sich Schwangere, Kinder, Senioren oder Sportler optimal ernähren.
Doch für eine beratende Tätigkeit reichen Fachkenntnisse allein nicht aus: Der Lehrgang
vermittelt den angehenden Ernährungsexperten auch das Know-how zur Planung und Durchführung von Beratungsgesprächen und bietet umfassende Informationen zur Selbstständigkeit. Das Fernstudium eignet sich hervorragend zur berufsbegleitenden Weiterbildung oder für die Elternzeit, denn die Teilnehmer können die Lernzeiten ihrem beruflichen und familiären Alltag anpassen. Unterstützt werden sie von den Fernlehrern der SGD.

Anerkannte Ausbildung mit SGD-Zertifikat
Der Lehrgang dauert 14 Monate und schließt mit einem anerkannten SGD-Zeugnis ab. Wer sich zum Ernährungsberater mit SGD-Zertifikat ausbilden lassen will, muss abschließend das Präsenzseminar „Ernährungsberatung“ erfolgreich absolvieren und sich einer zweistündigen Prüfung unterziehen. Nach bestandener Prüfung stellt die SGD auch das international verwendbare SGD-Certificate aus. Beide Abschlüsse sind in Wirtschaft, Industrie und Öffentlichkeit anerkannt und geschätzt.



Der Lehrgang „Ernährungsberater/in“ – im Überblick
Studienbeginn:Jederzeit; Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats
Studiendauer:14 Monate, diese können je nach individuellem Lerntempo verkürzt oder verlängert werden, der Betreuungsservice umfasst insgesamt 21 Monate
Voraussetzungen:Realschulabschluss oder vergleichbares Bildungsniveau
Inhalte:Grundlagen
- Möglichkeiten und Grenzen des Ernährungsberaters
- Ernährungslehre
- Lebensmittelkunde, Lebensmittelrecht, Lebensmitteltoxikologie
- Anatomie und Physiologie der Verdauung
- Ernährungsbedingte Krankheiten

Wichtigste Anwendungsgebiete und berufliche Einsatzfelder
- Ernährung und Prävention
- Zielgruppengerechte Ernährung
- Alternative Ernährungsformen
- Gesund abnehmen

Hilfe für Ihre erfolgreiche Beratungstätigkeit
- Methodik, Didaktik und Psychologie der Ernährungsberatung
- Kommunikationspraxis
- Präsentationstechnik
- Informationen rund um die Selbstständigkeit
 
therapeutische Berufe
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Ausbildung & Berufe
 
 
x
  Suche im Magazin
 

Heli-C-CHECK