HOME  SITEMAP    




















 
 Auszeit vom Alltag

Viele Menschen sehnen sich nach einer Auszeit vom Alltag. Massagen und Ähnliches eignen sich bestens, um dem Stress des Alltags für einige Stunden zu entfliehen. Dabei muss Wellness weder aufwendig noch teuer sein.

Mit regelmäßiger Wellness zu mehr Lebensqualität
Für die Gesundheit und das psychische Wohlbefinden ist es enorm wichtig, dass wir uns in regelmäßigen Abständen Pausen von unseren Alltagssorgen gönnen und uns eine kleine Erholungsinsel schaffen. Dazu müssen Sie jedoch nicht unbedingt in einen Massagesalon gehen oder ein Wochenende in einem Wellness- und Spa-Hotel verbringen. Wellness ist keine Lebenseinstellung, sondern ein Gefühl. Wenn man aus dem Alltagsstress hinaus möchte, dann entscheidet man sich für Wellness. Dabei geht es nicht primär darum Krankheiten entgegenzuwirken und diese vorzubeugen, sondern es geht vielmehr darum, das eigene körperliche und mentale Wohlbefinden auf eine natürliche Weise nachhaltig zu steigern. Mit Wellness und Entspannung gönnen Sie Ihrem Geist und Körper regelmäßig eine Auszeit vom hektischen Alltag.

Wie kann man Wellness in den Alltag integrieren

1. Gönnen Sie sich Entspannung durch Atemübungen und Meditation
Meditation kann Ihnen dabei behilflich sein, Ihre innere Unruhe zu sortieren und im Alltag einen Gang runter zu schalten. Meditieren zu lernen, kann anfangs ein wenig anstrengend sein. Im Internet finden Sie zahlreiche Meditationsübungen, mit denen Sie Schritt für Schritt die Kunst der Meditation erlernen können. Alternativ können Sie ebenfalls ein professionelles Meditationsstudio besuchen, wo Ihnen die wichtigsten Meditationstechniken von ausgebildeten Experten beigebracht werden.


Geführte Morgenmeditation „Den Tag beginnen“ von Jan von Lebenvertiefen (Schöne Stimme!)

2. Massieren Sie sich selbst
Massagen fördern die Durchblutung, helfen gegen Muskelverspannungen und sorgen dafür, dass wir uns entspannt fühlen. Es sind zahlreiche Produkte erhältlich, mit denen man gezielt bestimmte Körperregionen selbst massieren kann. So führt beispielsweise der Onlineshop tectake.de, der auch ein breites Sortiment an Massageliegen und Rückenmassagegeräten anbietet, auch Massagezubehör, mit denen Sie sich selbst massieren können. Besonders interessant ist die Akkupressurmatte von TecTake mit der Sie die Druckpunkte der Haut gezielt stimulieren und sich so eine erstklassige Entspannung gönnen können.

3. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für Bewegung aller Art
Es wurde bereits in zahlreichen Studien wissenschaftlich bewiesen, dass Sport und Bewegung einen äußerst positiven Effekt auf unser psychisches und körperliches Wohlbefinden haben. Bewegung regt die Durchblutung und die Zellregeration an, löst Verspannungen in der Muskulatur und sorgt für eine bessere Lungen- und Herzfunktion. Darüber hinaus machen Sport und Bewegung glücklich. Vielen Berufstätigen fehlt jedoch im hektischen Berufsalltag die Zeit dafür, regelmäßig einer sportlichen Aktivität nachzugehen. Nichtsdestotrotz gibt es zahlreiche Möglichkeiten für mehr Bewegung im Alltag zu sorgen.

4. Gestalten Sie sich Ihre persönliche Wellnessoase
Wie so oft machen kleine Dinge den bedeutendsten Unterschied aus. Richten Sie sich in Ihrem Zuhause eine kleine Wellnessoase ein, wo Sie ungestört entspannen können. Sie können beispielsweise Ihr Badezimmer relativ unkompliziert in einen Wohlfühlort mit duftenden Ölen, Badesalz und Kerzen verwandeln. Dort können Sie sich nach einem anstrengenden Arbeitstag zurückziehen, um zu entspannen und neue Energie zu tanken.
 

  DIESE ARTIKEL KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Meditation
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Aktuelles & News
 
 
x
  Suche im Magazin
 

Heli-C-CHECK