HOME  SITEMAP    

Unser Magazin ist
Mitglied im Netzwerk:

 
 Tibetische Kräuter für innere Ruhe und gesunden Schlaf

Seit dem 7. Jahrhundert wird in Tibet mit der Kraft traditioneller Kräutermischungen gearbeitet. In Österreich haben sich bisher tibetische Rezepturen zur Unterstützung der Durchblutung und der Verdauung etabliert. Neu ist die Formel zur Stärkung der Nerven, für gesunden Schlaf und gegen innere Unruhe: Padma-Nervotonin®.


In Tibet geht man davon aus, dass drei Energien in uns wirken: Lung, Tripa und Beken. Diese sollten sich immer im Gleichgewicht befinden. Ungleichgewicht führt zu Unwohlsein, psychisch und auch körperlich.

Viel Fingerspitzengefühl
Zu erkennen, welche der Energien sich im Ungleichgewicht befindet, ist sehr schwierig und bedarf jahrelanger Erfahrung. Tibetische Ärzte nutzen ihr Wissen um Puls-, Zungen- und Urindiagnostik, um Energiedefizit oder -überschuss aufzuspüren.

"Bei Unruhe etwa überwiegt erfahrungsgemäß zumeist das bewegende Prinzip Lung, die Windenergie", so Dr. Andrea Überall, Therapeutin und Autorin des Ratgebers "Die tibetische Hausapotheke" (Oesch Verlag). "Durch eine bestimmte Kombination aus verschiedenen Kräutern kann die innere Balance wiederhergestellt werden. Ich habe bei meinen Klienten gute Erfolge mit der tibetischen Kräuterformel Sorg`zin erzielen können."



Von Kräutern und Kräften
Die Rezeptur "Srog`zin 10" wurde in dem Nahrungsergänzungsmittel PADMA NERVOTONIN® nach westlichen Standards und Qualitätskriterien umgesetzt. Sie sorgt - vor allem in Zeiten größerer nervlicher Belastung und Alltagsstress - für innere Ruhe und Balance.
Die Mischung aus Gewürznelken, Muskatnuss, Weihrauch und anderen wertvollen Kräutern verhilft zu gesundem Schlaf, innerer Ausgeglichenheit und letztendlich auch zu mehr Energie. So können auch stressige Zeiten in Ruhe durchlebt werden. Denn auch in Tibet weiß man: In der Ruhe liegt die Kraft.

Die Prinzipien der tibetischen Kräuterkunde
Generell gilt: Der wesentliche Schritt bei der Entwicklung der Kräuterrezepturen ist das gezielte Zusammenführen einzelner Kräuter zu einer Komposition, deren gesamtes Spektrum effektiver ist, als das einzelner Pflanzen und deren jeweilige Eigenschaften. Etablieren konnten sich in Österreich bereits die traditionellen Kräuterrezepturen Padma Basic zur Unterstützung des Immunsystems und der Durchblutung sowie Padma Digestin zur Regulierung der Verdauung.

Foto Copyright: Padmaforum
Weitere Infos unter: http://www.padmaforum.at
Weitere Infos unter: http://www.padmaforum.at
 
Unsere Buchempfehlungen zum Thema Gesunder Schlaf:



  DIESE ARTIKEL KÖNNTEN SIE AUCH INTERSSIEREN:

» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Heilpraktiker
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Gesunder Schlaf
 
 
x
  Suche im Magazin
 
Aceite Periana