HOME  SITEMAP    




















 
 Der Honigaufguss, das flüssige Gold für Schönheit, Gesundheit und Wohlbefinden

Honig ist gesund, er wird als Heilmittel in der Naturheilkunde eingesetzt und wird auch aufgrund seiner vielen wertvollen Eigenschaften für die Hautpflege sowie als Kosmetikzusatz gern verwendet.

Bei Sanagängern erfreut sich der sogenannte Honigaufguss immer größerer Beliebtheit.
Wobei der Begriff "Aufguß" dabei etwas irreführend ist, denn der Honig kommt natürlich nicht, wie beim üblichen Aufguß auf die Steine, sondern auf die Haut.

Beim Honig-Aufguß reiben die Saunabadenden nach dem Vorschwitzen oder dem ersten Aufguß den ganzen Körper mit Honig ein.
Der Honig wird durch die Wärme sehr flüssig, duftet gut und zieht in die Haut ein, wo er hautreinigend, hautstraffend und pflegend wirkt. Als Aufgussaroma sind beim Honig-Aufguß eher fruchtige Duftrichtungen beliebt. Es gibt im Fachhandel mittlerweile auch spezielle Honigpasten zum Einreiben, die weitere Zusätze enthalten. (Wikipedia).

Honig bindet Feuchtigkeit, reinigt sanft, wirkt klärend und antibakteriell, die idealen Pflegevoraussetzungen für eine schöne, zarte und samtweiche Haut.
Darüber hinaus regt Honig den Stoffwechsel der Haut an, hilft sehr gut gegen Hautunreinheiten und beugt wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaften sogar gegen kleine Narben.

Der Honig verliert in der warmen Saunakabine und auf der schwitzenden Haut seine ganze Klebrigkeit und wird sehr flüssig. Er läßt sich leicht verteilen und zieht sofort in die Haut ein.
Da die Inhaltsstoffe des Honigs die Hautporen öffnen und in die Haut eindringen, sollte man einen hochwertigen, echten Bienenhonig ohne Zusätze verwenden. Besser geeignet als dickflüssiger und cremiger Honig, ist dünnflüssiger Honig in den bekannten Tubenflaschen.

Nach dem Saunagang sollte man sofort duschen gehen oder noch einen Durchgang in einer Dampfsauna genießen. Beim Duschen sollte auf Seife oder Duschgels verzichtet werden. Aufgrund des rückfettenden und glättenden Effekts von Honig, kann man auch auf das anschließende Eincremen verzichten.




Hinweis: Verwenden Sie beim Saunieren mit Honig keine weißen Handtücher, da der flüssige Honig braune Flecken hinterlassen kann. Das gilt ebenfalls für das Holz der Saunabänke. Fragen Sie deshalb in öffentlichen Saunen lieber vorher nach, ob die Verwendung von Honig erlaubt ist.

Tipp: Reiner Honig ohne Zusätze gilt auch als ideales Pflegemittel für die Haare, die dadurch geschmeidig und gleichzeitig auch noch mit wichtigen Nährstoffen versorgt werden.

Foto "Spa Treatment": ©hannamonika - Fotolia.com
 
Unsere Produktempfehlung:
Sauna Honig Gel Bergland

Die leichte Textur dieses Sauna-Honig-Gels ermöglicht ein rasches Einziehen in der Wärme der Sauna. Der Honig schmilzt so schnell, dass er gar nicht, wie vermutet, klebt.
Die sanften Peelingkörper aus gemahlenen Koriander machen die Haut angenehm weich und geschmeidig. Der Blütenhonig versorgt mit langanhaltender Feuchtigkeit und beruhigt gestresste Haut.
Duftnoten: Granatapfel oder Summy Orange.
125 g Gel, 6,45 Euro.

» Hier bei shop-apotheke.com bestellen
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Dampfbad
Sauna und Saunabad
SPA
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Fitness & Sauna
 
 
x
  Suche im Magazin
 

Heli-C-CHECK