HOME  SITEMAP    




















 
 Sauna - auch im Sommer ein Wohlfühlort!

Auch ein deutscher Sommer kann mitunter heiß werden, Temperaturen um und über 30 Grad Celsius erreicht das Thermometer in den wärmsten Monaten des Jahres regelmäßig. Wer dann noch in die Sauna geht, wird schnell für verrückt erklärt. Der Gang in die Sauna ist im Hochsommer jedoch genauso zu empfehlen wie zu jeder anderen Jahreszeit.

Die Vorteile eines Saunaganges im Hochsommer
Zunächst einmal herrscht in der Sauna eine ganz andere Art von Hitze, die als wesentlich angenehmer empfunden wird. Mit einer relativen Feuchtigkeit von maximal 15 Prozent ist es eine - vor allem im Vergleich mit der schwülwarmen Luft an heißen Sommertagen - trockene Wärme. Der durch den Saunagang hervorgerufene Schweiß kann auf der unbekleideten Haut anschließend hindernislos verdunsten und erzielt damit sogar einen kühlenden Effekt. Noch wohltuender ist die Abkühlung nach abgeschlossenem Saunagang, beispielsweise durch ein Kneipp-Becken, eine kalte Dusche oder das Abreiben mit Eiswürfeln. Das stärkt bekanntlich nicht nur das Abwehrsystem, sondern wird auch als außerordentlich angenehm empfunden. Außerdem stellen sich diese positiven Nebeneffekte lediglich für diejenigen, die regelmäßig die Sauna besuchen - ein Aussetzen in der heißen Zeit des Jahres wäre also sogar kontraproduktiv.

Warum ein Gang in die Sauna zu empfehlen ist
Selbstverständlich gelten sämtliche allgemeine Vorteile des Saunierens ebenfalls im Sommer. In der trockenen Hitze erweitern sich die Blutgefäße und sorgen so für einen positiven Effekt auf das gesamte Herz-Kreislauf-System. Darüberhinaus stärkt der regelmäßige Gang in die Sauna das Immunsystem, da die Bildung von weißen Blutkörperchen, zuständig für die körpereigene Abwehr, gefördert wird. Zwar kann damit keine bestehende Erkältung bekämpft werden, ganz im Gegenteil sogar, allerdings beugt ein stärkeres Immunsystem einer zukünftigen Erkältung vor. Ein weiterer Vorteil der Sauna: Der Stoffwechsel wird angeregt, die Entschlackung beschleunigt.

Auch auf die Haut hat die Luft der Sauna einen positiven Effekt. Sämtliche Poren öffnen sich durch die Hitze und die Haut erfährt eine Grundreinigung. Die Durchblutung steigt, sodass die Haut nach dem Saunagang am gesamten Körper straffer und elastischer ist. Auch psychisch fühlt man sich nach einem ruhigen Gang in die Sauna wesentlich entspannter. Insbesondere nach einem harten Arbeitstag oder einem guten Training ist die Sauna eine Wohltat.



Was ist zu beachten? Wo liegen die Gefahren?
Allgemein gilt: Mehr als drei Durchgänge sind nicht empfehlenswert, da sie den Körper zu sehr fordern und ihn letztendlich auslaugen. Der Besuch in der Sauna sollte zudem weder mit vollem, noch mit leerem Magen angegangen werden: Ein voller Bauch schadet dem Kreislauf ebenso wie ein knurrender und erhöht das Risiko eines Kollapses. Doch auch zwischen den Durchgängen sollte auf Nahrungs- sowie Flüssigkeitszufuhr gänzlich verzichtet werden, da es den Entschlackungsprozess behindert.
Verboten ist die Sauna für Personen, die unter Bluthochdruck oder Gefäßerkrankungen leiden oder an Epilepsie erkrankt sind. Wer sich nicht sicher ist, dem sei eine kurze Absprache mit dem Hausarzt empfohlen.

Welche Produkte gibt es für die Sauna?
Die Sauna wird zwar ohne Kleidung und in der Regel nur mit einem Badetuch betreten, dennoch gibt es einiges an Zubehör auf dem Markt. Insbesondere verschiedenste Aufgüsse mit einer Reihe von Düften sind beliebt. Aber auch praktische Artikel, beispielsweise eine auf die Sauna ausgerichtete Kopfstütze oder eine hitzebeständige Sanduhr sind empfehlenswert. Selbstverständlich existiert auch eine Vielzahl an Pflegeprodukten, die speziell für den Gebrauch nach der Sauna entwickelt wurden. Von Haarkuren über Hautlotionen bis hin zu Fußcremes deckt der Markt den gesamten Körper ab zu finden unter anderem auf allyouneedfresh.de.

Unsere Produktempfehlung:
Sauna Honig Gel Bergland

Die leichte Textur dieses Sauna-Honig-Gels ermöglicht ein rasches Einziehen in der Wärme der Sauna. Der Honig schmilzt so schnell, dass er gar nicht, wie vermutet, klebt.
Die sanften Peelingkörper aus gemahlenen Koriander machen die Haut angenehm weich und geschmeidig. Der Blütenhonig versorgt mit langanhaltender Feuchtigkeit und beruhigt gestresste Haut.
Duftnoten: Granatapfel oder Summy Orange.
125 g Gel, 6,45 Euro.

» Hier bei shop-apotheke.com bestellen


Foto: eigenes Archiv
 

  DIESE ARTIKEL KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Fitness & Sauna
 
 
x
  Suche im Magazin
 

Heli-C-CHECK