HOME  SITEMAP    

Unser Magazin ist
Mitglied im Netzwerk:

 
 Ich liebe Pink: Jetzt ist wieder Himbeerzeit

Jetzt ist wieder die Zeit der kleinen süßen Früchte, die in ihrem satten Himbeerrot lecker aussehen und ebenso köstlich schmecken. Es gibt die verschiedensten Zubereitungen von Himbeeren oder man ißt sie direkt ganz frisch und ungewaschen vom Strauch, dann kommt das Aroma am Besten zum tragen.

Darüber hinaus sind Himbeeren sehr gesund. Der Himbeerstrauch gehört zu den ältesten Heilpflanzen, dessen Früchte und auch seine Blätter bereits in den hippokratischen Schriften als Arzneimittel Erwähnung fanden.
Die Himbeerfrüchte enthalten neben Magnesium viel Vitamin A, Vitamin C und B1 und sind außerdem reich an Ballaststoffen. Ihre pinke Farbe verdanken die Beeren sekundären Pflanzenstoffen (Gruppe der Polyphenole). Insbesondere die in Himbeeren enthaltenen Anthocyanen, haben eine besonders gesunde Wirkung, da diese als Antioxidantien (Radikalfänger) verantwortlich sind und vor Erkrankungen, wie Demenz, Krebs (Darmkrebs, Speiseröhrenkrebs), Parkinson sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose, Bluthochdruck und Schlaganfall schützen sollen. Darüber hinaus wirken diese entzündungshemmend, verbessern die Fließeigenschaften des Blutes und wirken sich auch auf den Cholesterinspiegel leicht senkend aus.
Neben den Früchten sind auch die Blätter nicht nur wohlschmeckend sondern auch gesundheitsfördernd und werden deshalb oftmals als Tee getrunken. Himbeerblätter enthalten Gerbstoffe, Flavonoide, Schleimstoffe und Vitamin C.



Schön, daß Himbeeren gesund sind, vor allem schmecken sie aber auch sehr lecker und deshalb möchten wir Ihnen ein tolles Rezept für Muffins mit Himbeeren und weißer Schokolade vorstellen:

Rezeptidee Himbeermuffins mit Pecannüssen und weißer Schokolade

Himbeermuffins
Zutaten für 1 Muffinform mit 12 Mulden:

160 g Pecannüsse, ersatzweise Walnusskerne
80 g weiße Schokolade
125 g Himbeeren
250 g Mehl, Type 405
1 Päckchen Backpulver
100 ml Rapsöl, kaltgepresst
200 g Joghurt
2 Eier
100 g feiner Zucker
1 TL Vanillepulver oder das Mark einer Vanilleschote
2 Prisen Salz
12 Papiermanschetten für die Form

Zubereitung:
Den Backofen auf 170°C Umluft (180°C Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Eine Muffinform mit Manschetten auskleiden.
Die Pecannüsse grob zerkleinern, im Backofen ca. 5 Minuten rösten, dann herausnehmen.
100 g der Nüsse fein mahlen. Die Schokolade fein würfeln.
Die Himbeeren – wenn nötig – kalt abbrausen, dann abtropfen lassen.
Das Mehl mit den gemahlenen Nüssen sowie dem Backpulver mischen. Das kaltgepresste Rapsöl mit dem Joghurt, den Eiern, dem Zucker, dem Vanillepulver sowie dem Salz verrühren, dann die Mehl-Nussmischung unterheben.
Anschließend die zerkleinerten Nüsse, die Schokolade sowie die Himbeeren unterrühren.
Den Teig auf die Papierförmchen verteilen und 25 Minuten im Backofen bei 170 °C auf einer der unteren Schienen backen.

Copyright: Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP)

 
» zurück zur Artikelübersicht   
verknüpfte Begriffe in unserem Wellness-Lexikon:
Vitamin A - Retinsäure
Vitamin B1 - Thiamin
Vitamin C - Ascorbinsäure
 
 
Mit * gekennzeichnete Autoren sind gesondert bei uns im Bereich FACHAUTOREN vorgestellt
 
 
Reiki
Sie befinden sich im
Bereich Wellness-Vitalküche
 
 
x
  Suche im Magazin
 
amapur Kalorienrechner